rhwd.owl.de  
 
Infos

Support

Technisches

Service

FAQ

Übersicht



Installation

Servereinstellungen

Die Standard-Servereinstellungen, die man im normalen Internet-Betrieb benötigt, sehen wie folgt aus:
Proxy: sky.rhwd.owl.de
(siehe auch Proxy-Einstellungen)
POP3 / IMAP4: mail.rhwd.owl.de
SMTP: mail.rhwd.owl.de
News: news.rhwd.owl.de
FTP: ftp.rhwd.owl.de
TelNet: sky.rhwd.owl.de

Konfiguration des Netscape Communicator


Netscape Mail Konfiguration - klick zum Vergrößern

Netscape News Konfiguration - klick zum Vergrößern

Netscape Proxy Konfiguration - klick zum Vergrößern

Konfiguration des Internet Explorer 4

Ein Wort vorweg: Aus praktischer Erfahrung (er ist einfach besser) und wegen der unzähligen bekannten (und teilweise von MS durchaus beabsichtigten) Sicherheitsmängel des Internet Explorers empfehlen wir grundsätzlich die Verwendung von Netscape und können für entstehende Datenverluste u.ä. in keiner Weise irgendwie haften. Wer den IE benutzt, ist halt selber schuld. Zumal die Monopolpolitik von Bill Gates der gesamten Philosophie des Internet widerspricht.
Nichtsdestotrotz:

IE 4 Proxy Konfiguration - klick zum Vergrößern

IE 4 allg. Mail-Konfiguration - klick zum Vergrößern

IE 4 Mailserver-Konfiguration - klick zum Vergrößern

Homepages und CGI

Was braucht man?

Um anspruchsvolle HTML-Seiten erstellen zu können, braucht man eigentlich nur einen beliebigen Texteditor. Um die Handhabung der HTML-Tags zu vereinfachen, haben sich aber HTML-Editoren eingebürgert, die, ähnlich wie eine Textverarbeitung, per Klick HTML-Tags einfügen.
Der Autor dieser Seite arbeitet mit WebEdit 2.0, das bei www.luckman.com als ShareWare-Version zum Download bereitsteht.
Ferner ist zur Bildbearbeitung ein entsprechendes Programm notwendig.
Die Empfehlung des Autors ist hier Adobe PhotoShop 4.0, das wegen seiner überragenden Montage- und Ebenenfunktionen und aufgrund zahlreicher PlugIns das ideale Tool für derartige Anwendungen ist. Eine kostenlose Demo gibt es unter www.adobe.com.
Möchte man nicht gleich ~ 2.000, - ausgeben (Listenpreis, im Bundle mit Scannern u.ä. oft billiger), ist eine preiswertere, aber auch sehr gute Alternative Paint Shop Pro 4.12, das als ShareWare bei www.jasc.com erhältlich ist.
Um die Homepage auf unseren Server zu laden, sollte man (der Bequemlichkeit halber) über einen FTP-Client verfügen.
Empfehlenswert: WS-FTP Pro (Shareware, www.ipswitch.com).
Der bei Windows 95 mitgelieferte TelNet-Client reicht für Wartungsaufgaben (dazu später mehr) aus, wer aber öfter mal per shell auf unseren Server will, ist mit
NetTerm (Shareware, bei InterSoft).

Einrichtung der Homepage

  1. Telnet-Verbindung mit sky.rhwd.owl.de aufbauen
  2. mit Username und Paßwort einloggen
  3. im eigenen Homedir ein Verzeichnis namens public_html erstellen: mkdir public_html
  4. dieses Verzeichnis als für alle User lesbar markieren: chmod a+r public_html
  5. per FTP die Homepage in das Verzeichnis public_html uploaden

    URL der eigenen Homepage

    die URL, unter der eine User-Homepage bei uns erreichbar ist, lautet:
    http://www.rhwd.owl.de/~username/dateiname.html
    Empfehlenswert ist es, die Startdatei index.html zu nennen, da dann ihr Dateiname bei der URL nicht mit angegeben zu werden braucht.

    Zugriffszähler

    Um einen CGI-Zugriffszähler in der eigenen Homepage zu installieren, sind folgende Schritte zu befolgen:
    1. Einfügen der Zeile <!--#exec cgi="/cgi-bin/counter"--> an der gewünschten Stelle der HTML-Datei
    2. einloggen und Wechsel ins public_html-Verzeichnis (s.o.)
    3. Markieren dieser Zeile als ausführbar (executable): chmod a+rx dateiname.html
    4. Fertig. Der Counter kann wie ein Text als fett, kursiv, unterstrichen oder sonstwas markiert werden.

      Gästebuch

      Gibt's nicht. Sorry! Wir arbeiten dran. Versprochen.

      Proxies / Filter

      Was sind Proxies?

      Ein Proxy (engl. Stellvertreter) ist ein Zwischenspeicher, der Daten aus dem Internet speichert, um sie dann schneller zu Verfügung stellen zu können (vergleichbar mit einem Festplatten- bzw. Speichercache). Ein Internet-Zugang via Proxy ist in den meisten Fällen, also bei Standard-Seiten, ein ganzes Stück schneller als einer ohne Proxies, da die Seiten ja statt vom Original-Server (z.B. home.netscape.com) nur aus dem Zwischenspeicher beim (viel näheren und damit auch schneller zugänglichen) Server des jew. ISPs geholt werden müssen.
      Bei wenig genutzten Seiten (z.B. Spezialseiten zu wissenschaftlichen Themen) bringt ein Proxy natürlich nichts.

      Standard-Proxies von rhwd.owl.de

      Der Standard-Proxy von rhwd.owl.de hat die Adresse sky.rhwd.owl.de und die Port-Nummer 8080.

      Wie filtere ich Unerwünschtes weg?

      rhwd.owl.de bietet einige Möglichkeiten, um unerwünschte Inhalte (z.B. Werbung und Pornographie) zu filtern. Diese Filtermaßnahmen werden über spezielle Proxy-Software realisiert. Im Netscape Communicator werden folgende Einstellungen notwendig:
      Anonymisierter Zugang: sky.rhwd.owl.de   :8008
      Filter gegen Pornographie: sky.rhwd.owl.de   :8040
      Filter gegen Werbung in WWW-Seiten: sky.rhwd.owl.de   :8000

      Sonstiges

      Unterstützt Ihr die Frontpage Server Extensions?

      Nein. Sollten Micro$oft-Programme irgendwann mal so sicher sein, daß man mit ihnen im Internet etwas machen kann, ohne um seinen Server fürchten zu müssen, läßt sich darüber reden. Bis dahin nicht. Punkt.

      Kann ich eigene CGI-Scripts auf eurem Server installieren?

      Klar. Per eMail an einen von uns dreien schicken und wir überprüfen&installieren das Script in unserem /cgi-bin.

©Webmaster